E-Recruiting: Auf neuen Kanälen Talente finden

Dass Versicherungsunternehmen in der Personalakquisition und in der Nachwuchsgewinnung neue Wege gehen müssen, ist inzwischen ein alter Hut.
Führungskräfte// 03. Mai 2019


			

Die Generationen Y und Z sind in einer digitalen Welt aufgewachsen und kennen keinen Alltag ohne Smartphone oder Internet.

Es ist also an der Zeit, neue Maßnahmen in der Personalsuche auszuprobieren und das Employer Branding weiterzuentwickeln. Doch wie gelingt es, die digitalen Generationen von sich als Arbeitgeber zu überzeugen und für eine Ausbildung im eigenen Versicherungsunternehmen zu gewinnen?

Jana Riebeling, Spezialistin Personalmarketing, berichtet Discover Digital von der aktuellen Azubi-Kampagne der Signal Iduna Gruppe.

Jana Riebeling, Signal Iduna Gruppe Dortmund

Frau Riebeling, die Signal Iduna geht in diesem Jahr neue Wege im Recruiting von Azubis und dualen Studenten. Erzählen Sie uns etwas über die neue Herangehensweise und der flankierenden Kampagne?

Riebeling: Sehr gern! Fakt ist: Um der Herausforderung, neue Auszubildende zu finden, zu begegnen, braucht es neue Ideen und Ansätze und außerdem ein modernes Bewerbermanagement. So haben wir bei Signal Iduna in diesem Jahr nicht nur unser Karriere-Portal technisch und inhaltlich auf einen modernen Stand gebracht und unsere HR-Software vereinheitlicht, sondern basierend auf unserer Strategie zur Mitarbeitergewinnung eine neue Kampagne zur Gewinnung von Azubis und dualen Studenten kreiert.

Im Rahmen dieser Kampagne – die ganz aktuell seit dem 27.03.2019 läuft – werden dann genau die Kommunikationskanäle bespielt, die die potentiellen Azubis auch nutzen: Daher spielen soziale Netzwerke wie Facebook, Snapchat und Instagram für uns eine große Rolle. Auf diesen Kanälen spielen wir dann geräteübergreifend und ortsabhängig zielgerichtet Online-Werbemittel aus, die auf die jeweilige Gruppe genau zugeschnitten ist.

Sie nutzen für die Kampagne gezielt Geo-Targeting, die Bereitstellung von Inhalten basierend auf dem geografischen Standort?

Riebeling: Mit Geo-Targeting, gelingt es uns, unsere Zielgruppe sehr individuell und gezielt und mit wenigen Streuverlusten anzusprechen. Zum Beispiel auf einer Azubi-Messe, wie der „Nacht der Ausbildung“, bei der viele junge Menschen an einem Ort sind. Die potentiellen Talente bekommen dann auf Social Media-Kanälen wie Facebook, Instagram oder Snapchat ganz zielgerichtet Anzeigen zu sehen, die auch auf uns als attraktiven Arbeitgeber aufmerksam machen.

Können Sie schon erste Erfolge verbuchen und sind Sie mit dem Start der Kampagne zufrieden?

Riebeling: Ja, das sind wir. Erste Erfolge zeigen auf der einen Seite die gestiegenen Zugriffszahlen auf unsere neu gestaltete Karrierewebsite. Auch die Zahl der Bewerber hat sich positiv entwickelt und das Feedback, das wir – auch intern aus unseren eigenen Reihen – auf unsere Kampagne bekommen ist durchweg gut; ebenfalls ein wichtiger Punkt für uns.

So sieht sie aus: Die neue Karriere-Website der Signal Iduna Gruppe

Ihre Empfehlung beim Thema „Azubi-Recruiting“ lautet also, sich dort zu positionieren, wo die Azubis und Nachwuchskräfte der Zukunft sich auch aufhalten: Auf Instagram und anderen Social Media-Kanälen!?

Riebeling: Auf jeden Fall! Recruiting auf Facebook, Instagram und Co. gewinnt zunehmend an Bedeutung im Personalbeschaffungsprozess. Und stellt durchaus eine echte Alternative und vor allem eine tolle Ergänzung zu den traditionellen Kanälen wie Online-Jobbörsen, Messen oder Printanzeigen dar. Gerade für die Generation Z.
Natürlich ist Social Media kein Allheilmittel; aber durch die ständig wachsenden Targetierungs- und Selektionsmöglichkeiten gewinnen diese Kanäle an Effektivität und können die Personalsuche erfolgreich ergänzen.
Nach wie vor bleibt die Karriere-Website, auf der sich Schüler, Studierende und Berufseinsteiger sowie Berufserfahrene über die Signal Iduna Gruppe als Arbeitgeber informieren können, unser wichtigster Kanal. Denn hier finden Bewerber ausführliche Informationen zu Veranstaltungen, auf denen Signal Iduna vor Ort ist. Außerdem zielgruppengerecht aufbereitete Informationen über Einstiegsmöglichkeiten, Aufgabenbereiche und auch direkt die Möglichkeit, sich online bei uns zu bewerben.

Zur Person: Jana Riebeling, 29 Jahre alt, ist bereits seit 10 Jahren bei SIGNAL IDUNA. Seit 3 Jahren ist sie im Bereich Personalentwicklung tätig. Sie kümmert sich um das Personalmarketing und insbesondere um die Entwicklung neuer Ideen und Konzepte im Schülermarketing.

 

Artikel jetzt teilen

Letzte Artikel im Bereich: „Azubis“

Ausbildung und Projektarbeit
15. August 2019

Sprung ins kalte Wasser

Zum Artikel
Zahlen zum Internet
13. August 2019

Internet in Zahlen

Zum Artikel

Letzte Artikel im Bereich: „Führungskräfte“

18. September 2019

Daten gegen Mehrwert

Zum Artikel
new_work_experimente
11. September 2019

New Work: Markt der Möglichkeiten

Zum Artikel

Letzte Artikel im Bereich: „Sachbearbeiter“

28. August 2019

Lernen - wollen, können, dürfen oder müssen?

Zum Artikel
20. August 2019

Open Space - ein Modell für die Zukunft?

Zum Artikel

Letzte Artikel im Bereich: „Vertriebler“

Messenger in der Kundenkommunikation
20. September 2019

Messenger in der Kommunikation

Zum Artikel
Zahlen zum Internet
13. August 2019

Internet in Zahlen

Zum Artikel